Stadttheater Herford

Das neue Abo für Herford:
TANZ_ PERFORMANCE_NEUER ZIRKUS

Mit dem neuen Abo Tanz_Performance_Neuer Zirkus dockt das Stadttheater Herford an den internationalen zeitgenössischen Tanz an. Auf dem Spielplan: Spitzenensembles, die auf elektrisierende Weise mit Bewegung und Choreografie, Dynamik und Entgrenzung umgehen. Neuen Schwerpunkt bildenTanzstücke, die auf internationalem Parkett die Grenzen zum Neuen Zirkus und zur Performance ausloten.

Das neue Abo für Herford setzt bei seinen Gastspielen auf eine herausragende Vielfalt. Eingeladen sind große Kompagnien, die sich mit einem zeitgenössischen Spitzenrepertoire einen Namen gemacht haben, sowie spitzengeförderte Ensembles und Choreografinnen und Choreografen aus der deutschen und internationalen freien Szene, die mit ihren Zugängen zum Tanz seit vielen Jahren ihr Publikum begeistern und die Kunstform nach vorne bringen.

Leibitzkis Einladung nach Herford folgen konkret das libanesisch-spanische Kollektiv Guy Nader und Maria Campos aus Barcelona, das renommierte Ensemble tanzmainz vom Staatstheater Mainz mit Stücken der gefeierten israelischen Choreografin Sharon Eyal und des deutschen Choreografen-Senkrechtstarters Philippe Kratz, das Kölner Ensemble Overhead Project in seiner bewährten TANZLAND-Zusammenarbeit mit der Deutschen Tanzkompanie Neustrelitz sowie die Ensembles der Künstler und Choreografen Matiás Umpierrez, Pierre Rigal und Chris Iris aus Spanien, Frankreich und Niederlande.

„Tanz soll sich in seiner ganzen Schönheit zeigen, und so wie ich mich mitgerissen fühle, lade ich das Publikum in Herford ein, diese wunderbare Kunstform neu zu erleben.“ Und weiter: „Bühnentanz ist heute sehr erweitert. Er ist voller Bewegung und abstrakt und gleichzeitig szenisch und cineastisch. Er ist fließend und eruptiv, voller Flow, hintergründig und emotional, berührt aber auch Akrobatik und Artistik, das reizt mich für unsere Stadt“, so Leibitzki.

Seit 2016 ist das Tanzensemble Solomomento im Theater Herford beheimatet. Es besteht aus tanzaffinen Frauen und Männern im Alter zwischen 30 und 75 Jahren und entwickelt jedes Jahr im Rahmen von Tanz OWL ein neues Tanzstück zu aktuellen politischen, gesellschaftlichen und zwischenmenschlichen Themen in und für Herford.

In der diesjährigen Produktion „WendePunkt“ widmet sich das Tanzensemble dem Themenkomplex „Wandel – Veränderung – Perspektivwechsel“. 

Die Produktionen der letzten Jahre:

  • VerSuchung – Vom Suchen und Finden | 2016
  • Erster, Zweiter, Bester … | 2017
  • Anschein & Sein | 2018
  • Versuch & Irrtum | 2019
  • DisTanz | 2020
  • Tanzlos … tanz los! | 2021  
  • Da.bei.Sein | 2022
  • WoWieso | 2023

Events in Herford

Compagnie Vero Cendoya | Spanien
Sportplatz am Friedrichsgymnasium, Werrestraße 9, 32049 Herford
GN | MC Guy Nader (LIB) | Maria Campos (ESP)
Stadttheater Herford, Mindener Straße 11, 32049 Herford
WendePunkt | Solomomento
Stadttheater Herford, Mindener Straße 11, 32049 Herford
WendePunkt | Solomomento
Stadttheater Herford, Mindener Straße 11, 32049 Herford
Overhead Project, Köln | Dt. Tanzkompanie Neustrelitz
Stadttheater Herford, Mindener Straße 11, 32049 Herford
Matías Umpierrez | Spanien
Stadttheater Herford, Mindener Straße 11, 32049 Herford
Pierre Rigal | Compagnie dernière minute | Frankreich
Stadttheater Herford, Mindener Straße 11, 32049 Herford
tanzmainz | Sharon Eyal (ISR) | Philippe Kratz (ITA)
Stadttheater Herford, Mindener Straße 11, 32049 Herford
Chris Iris | Gap of 42
Stadttheater Herford, Mindener Straße 11, 32049 Herford