Jordi Gali / arrangement provisoire (Frankreich) – Maibaum

Detmold
Hangar 21 Map

Jordi Galí ist ein katalanischer Tänzer und Choreograph, der aus einer Architektenfamilie stammt und in Frankreich arbeitet. In seinen Inszenierungen von Installationen, Konstruktionen und ephemeren Architekturen untersucht er die Beziehung des Körpers zum Objekt.

„Maibaum“ ist ein monumentales Geflecht, das aus 8000 Metern Schnüren besteht und von fünf Performerinnen sorgfältig gewebt wird. Aus dem kontinuierlichen Ebenmaß der Arbeitsschritte formt Jordi Gali in einer dreistündigen Tanzperformance eine großartige Skulptur.

Die Tänzerinnen erschaffen in einem kreativen Prozess, mit Ruhe und Konzentration einen langsam wachsenden Baum, der von einem Netz umspannt wird. Die Zuschauer*innen sind eingeladen, nach Belieben zu kommen und zu gehen und den Raum nach zwei Stunden auch zu betreten. Es entsteht ein vorübergehender Raum, eine vieloktavige Luftharfe, eine faszinierende Skulptur.

Konzept: Jordi Galí
Performer: Lea Helmstädter, Jérémy Paon, Anne-Sophie Gabert, Jeanne Vallauri, Jordi Galí